Diagnose

Diabetes mellitus

Normalerweise sorgen verschiedene Hormone für einen gleichmäßigen Zuckerspiegel im Blut. Selbst im Hungerzustand fällt der Blutzucker nicht unter 50 mg/dl ab, nach dem Essen steigt er nicht über 140 mg/dl an. Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der es zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel im Blut durch fehlendes oder nicht ausreichend wirkendes Insulin kommt.

Beschwerden und Anzeichen bei Diabetes

Typische Symptome sind Abgeschlagenheit, Müdigkeit, häufige Infekte, vermehrter Durst und vermehrter Harndrang.

Unsere diagnostischen Möglichkeiten

Wir können in enger Zusammenarbeit mit den Hausärzten die Diagnose Diabetes sichern und Untersuchungen auf Folgeschäden an den Nieren und Füssen durchführen. 

  • Blutzucker- und HbA1c Sofortdiagnostik (qualitätskontrollierte Messmethoden)
  • Abklärung Schwangerschaftsdiabetes
  • Oraler Glukosetoleranztest (Blutzuckerbelastungstest)
  • Untersuchung auf Insulinrestsekretion
  • Unterscheidung Typ 1 / Typ2 Diabetes durch Antikörperbestimmungen
  • Mikroalbuminbestimmung im Urin
  • Doppler- Verschlußdruckmessung der Fußarterien
  • Stimmgabel- und Monofilament-Untersuchung der Füsse
  • EKG
  • 24 Std.-Blutdruckmessung
  • CGM (kontinuierliche Blutzuckermessung)
  • Hörtest und Sehtest

Ärztenetz Hamburg